• Sichtbarkeit der Planeten im Dezember 2022

    (alle Zeiten für Wien unter Berücksichtigung Sommer-/Winterzeit)


    Merkur bietet im letzten Monatsdrittel eine bescheidene Abendsichtbarkeit. Erfahrene Beobachter können Merkur vom 20. bis 26. Dezember tief am Südwesthorizont in der fortgeschrittenen Abenddämmerung aufstöbern. Am 20. erfolgt sein Untergang um 17:05 Uhr und am 26. um 17:10 Uhr.

    Venus erscheint im letzten Dezemberdrittel am Abendhimmel. Bei freier Horizontsicht kann man die Venus erstmals um den 20. tief am Südwesthorizont erspähen. An diesem Tag geht die Venus um 16:40 Uhr unter. Am 31. Dezember erfolgt ihr Untergang um 17:00 Uhr.

    Mars geht am 1. Dezember um 16:20 Uhr auf und am Monatsletzten steht er bei Einbruch der Dämmerung bereits am Himmel. Am 1. erfolgt sein Untergang um 8:00 Uhr, am 15. um 6:30 Uhr und am 31. Dezember bereits um 5:20 Uhr. Am 8. Dezember in den frühen Morgenstunden kommt es zwischen 5:55 Uhr und 7:05 Uhr zu einer vollständigen Bedeckung des Mars durch den Vollmond.

    Jupiter steht bei Einbruch der Dunkelheit bereits hoch am Himmel. Seine Untergänge verlagert Jupiter im Laufe des Dezember in die Zeit vor Mitternacht. Am 1. erfolgt sein Untergang um 00:40 Uhr, am 15. um 23:45 Uhr und am Dezember bereits um 22:55 Uhr. Am 1. und am 29. Dezember zieht der zunehmende Mond bei seiner monatlichen Runde südlich am Jupiter vorbei.

    Saturn ist im Dezember noch in den frühen Abendstunden am Südwesthimmel zu sehen. Am 1. geht Saturn um 21:10 Uhr, am 15. um 20:20 Uhr und am 31. bereits um 19:25 Uhr unter. Am 26. zieht der Mond bei seiner monatlichen Runde an Saturn vorbei.

    Uranus ist bei Einbruch der Dunkelheit bereits am Osthimmel mit einem Fernglas oder Teleskop zu erspähen. Seine Untergänge verfrühen sich von 5:05 Uhr am 1. Dezember auf 3:00 Uhr am Silvesterabend. Etwa eine Stunde vorher wird Uranus unbeobachtbar. Am 5. Dezember kommt es zwischen 17:30 Uhr und 18:35 Uhr zu einer vollständigen Bedeckung des Uranus durch den zunehmenden Mond.

    Neptun verlagert seine Untergänge in die Zeit vor Mitternacht. Am 1. geht er um 00:10 Uhr unter, am 15. um 23:10 Uhr und am 31. bereits um 22:10 Uhr.